Seen in Tirol

Wasser bedeutet Kraft, Entspannung und innere Ruhe. Ein Tag am Bergsee ist ein SPA für die Seele. Die Tiroler Seen sind ein Teil der Inspiration für unser Diamant Tirol Eau de Parfum. Hier stellen wir Dir einige der schönsten Seen Tirols vor.

Zwei der eindrucksvollsten Seen Tirols liegen im Außerfern: Blindsee & Fernsteinsee.

Der Fernsteinsee ist ein Bergsee in Tirol, auf 934 m Seehöhe. Er liegt am Fernpass, und ist mit dem Auto zu erreichen. +lesen

Der Blindsee ist ein kalter Badesee, aber im Sommer ist das kristallklare Wasser ein erfrischendes Erlebnis. +lesen

Blindsee
Fernsteinsee
Achensee
Piburger See
Der Achensee und der Piburgersee zählen zu den meistbesuchten Badeseen Tirols.

Der Achensee wird auch Tiroler Karibik genannt. Sein Wasser hat offiziell beinahe Trinkwasserqualität. +lesen

Der Piburger See liegt einsam und gelassen mitten in einer beeindruckenden Berglandschaft im Ötztal. +lesen
Der Hintersteiner See gehört zu den wärmeren Badeseen Tirols. Schwimmen ist nur direkt bei der Badeanstalt gestattet.  +lesen
Der Obernberger See liegt beinahe am Brennerpass auf 1590 m Höhe. Selbst im Sommer ist es ein sehr kalter See und nur wenige wagen einen Sprung ins Wasser. +lesen
Der Berglsteiner See ist ein einsamer Naturbadesee im Tiroler Unterland. Der See ist nur bis zu zwei Meter tief und somit erwärmt er sich im Sommer auf über 20 Grad °C. +lesen
Der Pillersee beeindruckt durch zahlreiche schmale kristallklare Zuflüsse, die sich durch das flache Tal schlingen und in den See münden. +lesen

Ein weiterer beeindruckender See ist der Möserer See, besonders bekannt für sein türkisfarbenes Wasser. Deshalb ist er ein beliebter Badesee. +lesen

Laut Land Tirol gibt es in Tirol ca. 600 Seen, Weiher und Teiche, davon sind 35 offiziell als Badegewässer anerkannt, wobei einige dieser Badegewässer künstlich angelegt wurden. Unter den natürlichen Badeseen sind noch der Plansee im Raum Reutte und der Lanser See bei Innsbruck zu empfehlen.

Möserer See
Der Fernsteinsee ist ein Bergsee in Tirol, auf 934 m Seehöhe. Er liegt am Fernpass, und ist mit dem Auto zu erreichen. Der Fernsteinsee ist im Privatbesitz, kann aber frei besucht werden. +lesen
Der Blindsee liegt versteckt direkt an der vielbefahrenen Fernpassstraße, doch vom See aus kann man die Straße nicht sehen. Es ist ein kalter See, aber im Sommer kann man locker ein paar Minuten schwimmen. +lesen
Der Achensee wird auch Tiroler Karibik genannt. Sein Wasser hat offiziell beinahe Trinkwasserqualität, obwohl er ein sehr beliebter Sport- und Badesee ist. +lesen
Der Pillersee beeindruckt durch zahlreiche schmale kristallklare Zuflüsse, die sich durch das flache Tal schlingen und in den See münden. Er gehört zu den kälteren Seen Tirols, das Wasser hat selbst im Sommer um die 17°C. +lesen
Der Piburger See liegt einsam und gelassen mitten in einer beeindruckenden Berglandschaft im Ötztal. Er gehört auch zu den wärmeren Badeseen Tirols (was nicht bedeutet, dass er warm ist). +lesen
Der Hintersteiner See gehört zu den wärmeren Badeseen Tirols. Schwimmen ist nur direkt bei der Badeanstalt gestattet. An sonnigen Sommertagen kommt es öfters zu längeren Wartezeiten am kostenpflichtigen Seeparkplatz. +lesen
Der Obernberger See liegt beinahe am Brennerpass auf 1590 m Höhe. Selbst im Sommer ist es ein sehr kalter See und nur wenige wagen einen Sprung ins Wasser. Er gehört jedoch zu den schönsten Seen Tirols. +lesen
Der Berglsteiner See ist ein einsamer Naturbadesee im Tiroler Unterland. Der See ist nur bis zu zwei Meter tief und somit erwärmt er sich im Sommer auf über 20 Grad °C. Er ist nicht mit dem Auto erreichbar, vom Parkplatz aus geht man zirka 40 Minten bis zum See. +lesen

Der Möserer See, umgeben von dichten Wäldern und den beeindruckenden Gipfeln der österreichischen Alpen, bietet eine atemberaubende Kulisse. +lesen

DE
WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner