Innsbruck in Tirol

Wer nur ein paar Stunden Zeit hat, um Innsbruck kennenzulernen, bekommt hier einen kurzen Überblick, um die Zeit gut auszunützen.

Innsbrucker Altstadt – Goldenes Dachl

Ein Spaziergang durch die Innsbrucker Altstadt ist ein Muss. Hier kann man Fotos und Selfies vom oder mit dem weltberühmten Goldenen Dachl machen. Wer Zeit und Lust hat, ein paar viele Stufen hochzusteigen, kann am Platz vor dem Goldenen Dachl den Stadtturm besteigen. Vom Turm aus hat man den besten Blick über Innsbruck. Ein Tipp: Anstatt die klassischen Touristen-Souvenir-Läden beim Goldenen Dachl zu besuchen, gibt es in den Seitengassen einige gute Geschäfte mit authentischen Tiroler Produkten.

Ausblick vom Stadtturm

Weiter geht’s von der Altstadt direkt zur Maria-Theresien-Straße, die Großteiles eine Fußgängerzone ist. Zeit für noch ein Foto oder Selfie vor der Annasäule. Am Ende der berühmten Maria-Theresien-Straße befindet sich die Triumphpforte.

Außerdem sollte man noch den Marktplatz und die alte Innbrücke besichtigen. Von hier aus gibt es ein weiteres Muss-Foto der historischen Hausfassaden mit dem Inn im Vordergrund und der imposanten Nordkette im Hintergrund.

Historische Hausfassaden in Innsbruck

Für diejenigen die mehr Zeit haben, empfehlen sich noch folgende Ausflugsziele in der unmittelbaren Nähe der Stadt: Schloss Ambras, Seegrube (mit der Hungerburgbahn + Nordkettenbahn direkt aus der Stadt erreichbar), Tirol Panorama Museum mit dem berühmten Riesenrundgemälde und die Bergisel Skisprungschanze mit Panoramablick über Innsbruck. Das Tirol Panorama Museum und die Bergisel Skisprungschanze liegen praktisch nebeneinander.

Panoramablick von der Bergisel-Schanze

Info
Anfahrt: Wer mit dem Zug ankommt, erreicht die Innsbrucker Altstadt in wenigen Gehminuten. Für die Anfahrt mit dem Auto gibt es verschiedene Tiefgaragen direkt im Zentrum.
Externer Link: www.innsbruck.info

DE
WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner