Festung Kufstein

Die Festung Kufstein gehört zu den wichtigsten mittelalterlichen Bauten Tirols und ist ein Zeitzeuge der hektischen Vergangenheit an der Grenze zwischen Tirol und Bayern. Die Festung liegt imposant auf dem Festungsberg über dem Inn.

Blick vom Inn zur Festung Kufstein

Erstmals wird die Festung Kufstein im Jahre 1205 urkundlich erwähnt. 1504 eroberte der spätere Kaiser Maximilian die Stadt Kufstein und baute die Festung aus. Die Festung diente später als Gefängnis für prominente politische Gefangene. Seit Mitte der 1920er Jahre ist die Festung im Besitz der Stadt Kufstein.

Festung Kufstein

Heute ist die Festung Kufstein eine beliebte Touristenattraktion und beherbergt ein Museum und die größte Freiluftorgel der Welt. Eine Panoramabahn führt vom Eingang bis zum obersten Teil der Festung. Von dort aus kann man gemütlich hinunterspazieren und die große Festung mit ihren zahlreichen Gängen und Räumen besichtigen.

Festung Kufstein auf dem Festungsberg

Info
Anfahrt mit dem Zug: Austeigen am Bahnhof Kufstein und wenige Minuten durch die Altstadt bis zur Festung gehen.
Anfahrt mit dem Auto: Direkt bei der Festung gibt es keine Parkplätze, aber es gibt zahlreiche Tiefgaragen in Kufstein.
Eintritt: Der Eintritt ist kostenpflichtig. Informationen unter +43 537266525
Externer Link: www.festung.kufstein.at

DE
WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner